Ehrenamt: Kostenlos - aber nicht umsonst

Fast ein Drittel aller Menschen in Bayern engagieren sich laut Landesregierung ehrenamtlich.

Das Ehrenamt prägt und trägt die Flüchtlingshilfe. Aber werden die Helfer genug unterstützt?

Angela und Frank Hufnagel sehen Verbesserungsbedarf bei der Unterstützung ehrenamtlicher Helfer.

Den ganzen Bericht gibt es hier zu lesen:

Seit Monaten kommen Flüchtlinge aus allen Ländern nach Deutschland. Auch der Landkreis Kitzingen trägt seinen Teil zur Aufnahme und Unterbringung bei. Dazu ist er, wie alle anderen Landkreise in Bayern auch, auf die tatkräftige Mithilfe von ehrenamtlichen Helfern angewiesen.

Den ehrenamtlichen Helfern stellt sich nun aber ein Problem: Wie organisiert man die Hilfe richtig? Dieses Problem erkannte auch Angela Hufnagel, ihres Zeichens Alltagslotsin, Sprecherin des Helferkreises Wiesentheid und Kreisrätin. In wochenlanger Arbeit schrieb sie in ihrer Freizeit, in Abstimmung mit dem Landratsamt und der örtlich zuständigen Caritas, zusammen, wer helfen kann, wo man Unterstützung erhält, wie es um den Versicherungsschutz steht etc..

Herausgekommen ist ein Leitfaden für Asylbewerber-Helferkreise um den uns sicherlich andere Landkreise beneiden werden.   Mehr »

Islamisierung? Von wegen!

Islamisierung des Abendlandes? Von wegen. Einwanderer kommen vor allem aus den katholisch geprägten Ländern Europas. Sachsen müsste eher Angst vor einer Re-Christianisierung des Freistaates haben.

Zu diesem Thema: Einwanderung ist katholisch - Migrationsbericht der Bundesregierung - Süddeutsche 

 

 

URL:http://www.gruene-kitzingen.de/unsere-themen/asyl-im-kreis-kitzingen/